Vertraut – und doch so überraschend!

Ein länderübergreifender Streifzug durch einen vielfältigen Natur- und Kulturraum

  • Termin: 09. – 20. August 2021 (indiv. An-/Abreise)
  • Anzahl der Reisenden: 8 bis 12 Personen
  • Preis: 1.190 Euro
  • 11 Übernachtungen im DZ inkl. Frühstück
  • EZ–Zuschlag 330 €
  • 2 x deutsche Reiseleitung
  • Ausleihe von Rädern möglich (auch E-Bikes)
  • Frühbucherrabatt: 3% bis zum 28.02.2021!

Flyer zum Download folgt in Kürze

 

jetzt Fahrradreise buchen

 

 

 

 

 

 

Die Ostsee immer im Blick

Auf insgesamt rund 450 km erkunden wir auf tollen Wegen Natur, Kultur und Geschichte des westlichen Ostseeraums.

Die 12 Tagesetappen zwischen ca. 30 km und 60 km führen durch flaches bis hügeliges Gelände. Überwiegend nutzen wir asphaltierte Nebenstraßen, teilweise auch Schotter- und unbefestigte Waldwege.
In Schweden führen einige Streckenabschnitte über die Fernradwege Sydkust- und Kattegatleden, in Dänemark über den Fernradweg N9.

Trotz der festgelegten Route gibt es immer wieder Gelegenheit zur individuellen Gestaltung!

Features

  • Unterkunft in landestypischen Gästehäusern und Hotels
  • einzigartige Fahrradkultur in Dänemark
  • skandinavische Gastfreundschaft genießen und erleben, was „hygge“ ist
  • zwischendurch wandern, schwimmen und schlemmen
  • Highlights wie die Öresundbrücke, Kopenhagen und mittelalterliche Städte
  • Verstehen skandinavischer Mentalität
  • Naturraum erfahren – Eiszeit, Geologie, Klima und Vegetation
  • Einblicke in Historisches und die aktuellen Herausforderungen
  • Möglichkeit zur individuellen Programmgestaltung
  • Vorbereitendes länderkundliches Wochenende mit Einstieg in die schwedische Sprache

 

Reisebeschreibung

Von Sassnitz auf der Insel Rügen geht es mit der Fähre auf die Sonneninsel Bornholm, wo wir zwei Tage bleiben. Von dort setzen wir nach Schweden über und wandeln in Ystad auf Kommissar Wallanders Spuren.
Weiter geht es durch das hügelige und ländliche Schonen in die gemütliche Universitätsstadt Lund. Am nächsten Tag kann das quirlige Malmö erkundet werden.
Der Öresund mit idyllischen Küstenorten und dem maritim geprägten Helsingborg sowie die felsige Kullen-Halbinsel sind Ziele unserer nächsten Etappe.
Nun überqueren wir den Öresund und radeln von Helsingör auf der alten Küstenstraße in das Radlerparadies Kopenhagen.
Weiter gen Süden besuchen wir die alte Kaufmannsstadt Köge und bestaunen bei Stevns Klint 65 Mio. Jahre Erdgeschichte.
Über die Inseln Mön, Bogö und Falster gelangen wir schließlich nach Gedser, wo uns die Fähre zur abschließenden Fahrt in die Hansestadt Rostock erwartet.

 

Impressionen unserer Radreise

 

Reiseverlauf

Tag 1: Überfahrt nach Bornholm
Nach individueller Anreise auf die Insel Rügen bringt uns die Fähre am späten Vormittag von Sassnitz nach Rönne, Hauptstadt der Insel Bornholm. Dort Stadtrundgang und dann Weiterfahrt zu unserer Unterkunft in Hasle (ca. 20 km, 2 Ü).

Hinweis: Ggf. ist eine Anreise am Vortag sinnvoll bzw. notwendig. Gern sind wir bei der Unterkunftssuche in Sassnitz behilflich!

Tag 2: Wir erkunden Bornholm!
Radtour über den Westteil der Insel, u.a. mit Nordeuropas größter mittelalterlicher Burgruine Hammershus – schöne Strandabschnitte laden zu einem Badestopp ein! (ca. 40 km).

Tag 3: Hej Sverige!
Fahrt nach Rönne und Überfahrt nach Ystad – Stadtbesichtigung auf Kommissar Wallanders Spuren und Weiterfahrt zu unserer Unterkunft im ländlichen Schonen (ca. 40 km, 1 Ü).

Tag 4: Universitätsstadt Lund
Fahrt durch die hügelige und abwechslungsreiche Landschaft der Provinz Schonen in die Universitätsstadt Lund (ca. 40 km, 2 Ü).

Tag 5: Zur freien Verfügung
Wie wäre es mit der Besichtigung des berühmten Doms oder des Freilichtmuseums „Kulturen“ in der Altstadt von Lund? Auch Malmö, drittgrößte Stadt Schwedens, mit dem einladenden Platz „Lilla Torg“, dem Schloss Malmöhus samt Schlosspark und dem neuen Stadtviertel Västra Hamnen ist einen Besuch wert!

Tag 6: Auf nach Helsingborg!
Fahrt von Lund an die Küste und dort auf dem Sydkustleden durch idyllische Küstenorte in die maritim geprägte Stadt Helsingborg (ca. 50 km, 2 Ü). Dort Besichtigung des mittelalterlichen Festungsturms Kärnan.

Tag 7: Naturreservat Kullaberg
Ausflug mit dem Bus in das traditionsreiche Seebad Mölle auf der felsigen Kullen-Halbinsel. Von dort Wanderung zu Skandinaviens hellstem und höchstgelegenem Leuchtturm „Kullens Fyr“ im Naturreservat Kullaberg (bekannt auch aus Selma Lagerlöffs „Nils Holgersson“)  – Rückfahrt nach Helsingborg.

Tag 8: Über den Öresund auf der alten Küstenstraße nach Kopenhagen
Nach rund 30 min. Fährfahrt betreten wir in Helsingör wieder dänischen Boden (kurzer Stadtrundgang!) – entlang der alten Küstenstraße passieren wir das Kunstmuseum Louisiana in Humlebaek und das Karen Blixen-Museum in Rungsted – Ziel ist am späten Nachmittag die nicht nur für ihre Fahrradfreundlichkeit berühmte Hauptstadt Kopenhagen (60 km, 1 Ü).

Tag 9: Köge und Stevns Klint
Auf dem Fernradweg N9 gelangen wir nach Köge, eine der besterhaltensten Mittelalterstädte Dänemarks und dann weiter zur 40 m hohen Steilküste Stevns Klint, entstanden vor rund 65 Mio. Jahren (ca. 50 km, 1 Ü).

Tag 10: Insel Mön
Auch auf Mön können wir an der Steilküste Möns Klint 65 Mio. Jahre Erdgeschichte bestaunen – Nachmittag zur freien Verfügung (ca. 60 km, 1 Ü)

Tag 11: Insel-Hopping nach Nyköbing
Von Mön gelangen wir über die kleine Insel Bogö per Fähre nach Falster – auf dem Weg liegen eines der ältesten Ganggräber Dänemarks und immer wieder wunderbare Ausblicke auf das Meer (ca. 50 km, 1 Ü)

Tag 12: Zurück nach Deutschland
Letzte Chance auf einen Badestopp am Strand von Marielyst, bevor es von Gedser per Fähre in die Hansestadt Rostock geht (Ankunft am Nachmittag!) – von dort individuelle Heimreise (ca. 30 km)

Da die Tour von zwei Reiseleitern begleitet wird, gibt es trotz des beschriebenen Verlaufs immer auch Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung!

Sollten es die Umstände erfordern, behalten wir uns Programmänderungen vor!

So wohnen wir

Während der Rundreise bekommen Sie es in unseren landestypischen Unterkünften mit skandinavischer Gastfreundlichkeit zu tun. Sie werden erleben, was „hygge“ ist. Dort haben Sie auch Gelegenheit, andere Radreisegäste zu treffen. Meist wohnen wir in Unterkünften mit 3-Sterne-Standard. Zuweilen handelt es sich auch um einfachere Herbergen, nicht immer hat jeder dort eine eigene Dusche. Das Frühstück fällt wie meist in Skandinavien recht üppig aus, es gibt Herzhaftes, Süßes und Saftiges.

Name | Ort | Anzahl Nächte | Lage | Besonderheiten

Top Motel| Sassnitz | Nähe Fährterminal  (optionale Übernachtung)
Hotel Herold | Hasle | 2 | Hafennähe | mit Restaurant
Wandererheim | Blentarp | 1 | am Ortsrand | idylligsche, ländl. Umgebung
Lilla Hotellet | Lund | 2 | Altstadt | historisches Gebäude
Hotel Linnea | Helsingborg | 2 | Stadtzentrum l reichhaltiges Frühstücksbuffet
Hostel Best Stay | Kopenhagen | 1 | Nähe Zentrum
B&B Stevns Klint | Höjerup |1 | Ortsrand | Nähe Stevns Klint
Motel Stege | Stege | 1 | im Ort
Belingegard B&B| Nyköbing | 1 | ländlicher Ortsteil | altes Gutshaus mit schönem Garten

 

Über die Ostseeländer

Auch wenn uns die Ostsee vertraut ist – über die Anrainerländer wissen wir meist nicht sehr viel. Unsere Reise hift uns hier auf die Sprünge. Die dänische Insel Bornholm vereinigt einen ganzen Kosmos und ist alleine schon eine Reise wert. Sie gilt als sonnenreichste Insel Dänemarks und ist vor allem auch wegen ihrer urzeitlichen Geologie interessant.

Spuren der Eiszeit, sowie der Ur- und Frühgeschichte begegnen uns während der ganzen Tour in Form besonderer Küstenlinien, Kreidefelsen und steinzeitlicher Grabstellen. Die schwedische Provinz Schonen mit den Städten Ystad, Lund, Malmö und Helsingborg lässt sich mit dem Rad sehr gut „erfahren“. Wir erleben hier die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen dem ländlichen und städtischen Raum. Vom Bombenkrieg weitgehend verschont, können wir die mittelalterlich geprägten Altstädte von Ystad und Köge genauso bewundern wie einige der herrschaftlichen Schlösser und Landsitze.

Aus Gegnern werden Freunde

Lange Zeit von den Dänenkönigen feindlich besetzt, pflegt man heute einen freundschaftlichen und regen Austausch mit dem durch die Öresundbrücke und zahlreiche Fähren verbundenen Nachbarland. Spätestens, wenn wir hier ins dänische Helsingör übersetzen, lernen wir, den Natur- und Kulturraum der westlichen Ostsee als Einheit zu begreifen. Das Zusammenwachsen der beiden Länder lässt sich am besten an der Metropolregion Malmö-Kopenhagen beobachten und in Zunkunft wird auch der deutsche Ostseeraum näher an diese beiden Länder heranrücken. Geschichtlich sind unsere Reiseländer seit der Hansezeit miteinander verbunden. Gemeinsamer See-Handel bestimmte diese Zeit. Auch die Sprachen sind miteinander eng verwandt, auch wenn die dänische Aussprache für uns ziemlich seltsam klingen mag.

Interessante Überraschungen

Überraschende Unterschiede werden deutsche Gäste in den Bereichen Kunst/Handwerk/Design, der Kulinarik (z. B. eingelegter Fisch, Lakritze), den Mentalitäten (Stichworte „hygge“ und „Willkommenskultur“) und der Alltagskultur (Arbeitsleben/-zeiten, „Work-Life-Balance“, Leben ohne Bargeld und Leben mit der Monarchie) feststellen. Hier lohnt es sich, einfach einmal in den Alltag der Skandinavier einzutauchen.

Vor allem aber hat uns Dänemark mit seiner Fahrradkultur viel voraus. Es ist einfach wohltuend, wenn man als Radfahrer als gleichberechtigter Verkehrsteilnehmer angesehen wird – und wir sehen, dass es funktioniert. Der Straßenbelag ist meist hervorragend und man hat ausreichend Platz auf seiner Fahrspur, auch in einer Großstadt wie Kopenhagen. Schön sind vor allem auch die Radpisten abseits der Straßen. Dann versteht man, dass die Dänen einen Großteil ihrer Wege mit dem Rad zurücklegen.

Zu empfehlende Literatur, da wir diesen Autoren auf unserer Reise begegnen werden: Henning Mankell – auf Wallanders Spuren in Ystad, Selma Lagerlöf „Nil Holgerson“ (Kullens Fyr), Shakespeare „Hamlet“ (Schloss Kronborg Helsingör), Karen Blixen „Jenseits von Afrika“  (Karen Blixen-Museum in Rungsted).

Weitere nützliche Informationen finden Sie auf den Websites schwedentipps.se und visitdenmark.de.

Weitere Informationen zur Reise (alfab.)

Ärztliche Versorgung/Krankheit/Unfall:

Dänemark und Schweden verfügen über ein landesweit sehr gutes Gesundheitssystem. Erleidet ein Reiseteilnehmer eine ernste Krankheit oder einen Unfall, kann Hilfe relativ schnell und unbürokratisch in Anspruch genommen werden. Man sollte aber den Stand seines Tetanus-Schutzes überprüfen. Die Reiseleitung hat eine Erste – Hilfe – Box mit dem Notwendigen für die kleine Wundversorgung dabei. Medikamente müssen selbst mitgebracht werden.

Fahrräder

Wir erwarten von unseren Gästen touren- und verkehrstaugliche Fahrräder. Eine Gangschaltung mit mindestens 8 Gängen ist zu empfehlen. Die Gepäckbeförderung erfolgt auf den Rädern. Wir können auf Wunsch Leihräder (auch E-Bikes) gegen Aufpreis vermitteln. Preisbeispiele: e-Bike ab 192 €, Tourenrad ab 65 €.  www.fahrradvermietung-heiden.de    www.leihrad-lübeck.de

Gepäck

Eine Liste mit Vorschlägen verschicken wir mit der Buchungsbestätigung

Verpflegung

Das Essensangebot in Schweden und Dänemark ist sehr reichhaltig und schmackhaft. Neben der skandinavischen gibt es oft auch internationale Küche. Es finden sich günstige Mittagsangebote, oft mit Salatbar, große Pizzen zum Mitnehmen und Heringe in allen Variationen. Kaffee bekommt man als Refill oft gratis. Bier und vor allem Wein sind allerdings wesentlich teurer als in Deutschland.

Vorbereitung

Zur Reise-Vorbereitung organisieren wir einige Wochen vor der Reise ein länderkundliches Wochenende in Lübeck – Landeskunde und Einstieg in die schwedische Sprache (gegen Aufpreis).

Wetter

Im Reisemonat August sollte es an der Ostsee warm sein (20 – 25 Grad). Es muss aber mit unbeständigem Wetter gerechnet werden. Die Ostsee wird eine Temperatur um die 18 – 20 Grad haben.

Leistungsbeschreibung

Der Reisepreis von 1.190 € (plus 330 € EZ-Zuschlag) beinhaltet

11 Übernachtungen in Gästehäusern oder Hotels in EZ oder DZ
11 x Frühstück

5 Fährüberfahrten (Sassnitz-Rönne, Rönne-Ystad, Helsingborg-Helsingör, Bogö-Stubbeköbing, Gedser-Rostock)
Ausflug von Helsingborg nach Mölle
2 deutsche Reiseleiter
lokaler Guide Stadtführung Ystad
Eintritt Festungsturm „Kärnan“ in Helsingborg

Der EZ-Zuschlag ermäßigt sich bei Buchung eines halben DZ um die Hälfte, wenn sich kein Zimmerpartner findet.

Nicht im Reisepreis enthalten:
An- und Abreise nach Sassnitz/von Rostock
sonstiges Freizeitprogramm
Weitere Mahlzeiten und Getränke

Bei der Buchung können Sie bei uns eine Reiserücktrittskostenversicherung (mit oder ohne Urlaubsgarantie) bei der Hanse-Merkur-Versicherung abschließen.

Verlängerungstage: falls Sie vor dem eigentlichen Reisebeginn in Sassnitz übernachten wollen und dazu Beratung wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Wird die Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen nicht erreicht, kann die Reise trotzdem gegen Zahlung eines Aufpreises stattfinden