Äthiopien entdecken – Kulturen, Menschen, Landschaften

 

Reise 1: Bus -/Flug-Rundreise in Zentral – Äthiopien mit Bergwanderung, Nilfällen  und Timkat-Fest

  • Reisedauer: 2 Wochen vom 12. – 27.01.2019
  • Deutsche Reiseleitung und äthiopische Reisebegleitung
  • Anzahl der Reisenden: min. 8 – max. 12
  • Preis: ab 1.580 Euro (ohne Hin-/Rück-Flug)
  • EZ – Zuschlag 250 Euro

Flyer zur Reise zum download (folgt)


Reise 2: Spektakuläre Natur: Danakil-Senke mit Vulkan Erta Ale, Gheralta-Berge, Awash-Park und Weltkulturerbestadt Harar

  • Reisedauer: 2 Wochen vom 26. 01 – 10.02.2019
  • Deutsche Reiseleitung und örtliche, äthiopische Guides
  • Anzahl der Reisenden: min. 6 – max. 10
  • Preis: ab 1.680 Euro (ohne Hin-/Rück-Flug)
  • EZ – Zuschlag 250 Euro

Flyer zur Reise zum download (folgt)

 

  • Besuch des Erta Ale – Vulkans und der Gheralta – Berge in Kombination mit Reise 1:
    – Verlängerung von Reise 1 und Teilnahme am Programm der folgenden Äthiopienreise (Reise 2). Preis auf Anfrage.
    – Beginn der Reise 1 ab Tag 10 und Teilnahme am Programm von Reise 2. Preis Auf Anfrage.

 

 

jetzt Reise nach Äthiopien buchen

 

Reise 1

Kartendaten © 2015 Google

Reisen in der angenehmsten Jahreszeit

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungstour ohne Hektik und Trubel durch dieses faszinierende Land. Lernen Sie die Lebensbedingungen und den Alltag der Menschen, ihren Glauben und ihre Traditionen kennen. Sie bekommen intensive Einblicke in die äthiopische Gesellschaft und ihre Geschichte.

Nach der Regenzeit zeigt sich die Landschaft mit tausend Blüten von ihrer farben-prächtigsten Seite. Das Klima ist aufgrund der Höhenlagen (über 2000 m) recht angenehm. Sie erholen sich in der herrlichen Natur beim Wandern und Schwimmen, entdecken die vielseitige äthiopische Küche und lernen die traditionelle Zubereitung des Kaffees sowie äthiopische Tänze kennen.

Sie werden mit unvergesslichen neuen Eindrücken im Gepäck nach Hause fliegen.

Features

  • vor allem für Afrika-Einsteiger geeignet
  • spektakuläre Naturerlebnisse und Tierbeobachtungen
  • Wanderungen in der Berglandschaft
  • Begegnungen mit gastfreundlichen Menschen
  • Besuch äthiopischer Kulturstätten
  • Einblicke in die Geschichte des Landes und des afrikanischen Christentums
  • Kennenlernen der äthiopischen Küche
  • Besuch des größten Marktes Afrikas
  • Besuch von Entwicklungsprojekten

Reisebeschreibung

Unsere Rundreise führt uns von der Hauptstadt Addis Abeba etwa 100 km nach Osten, 200 km nach Süden und dann 300 km nach Norden. Wir entdecken dabei zahlreiche Orte und Landschaften in den Regionen Afar, Oromia und Amhara. Wir reisen meist in einem geräumigen Reisebus, am Ende der Tour in Mini-Vans. Nach Amhara und wieder zurück nach Addis fliegen wir. Die Landschaften erkunden wir auch auf Wanderungen oder mit Booten auf den Seen.

Wir übernachten in Hotels mit gutem oder einfachem Standard, in Lodges am See und einmal in einer Berghütte inmitten der Natur. Unser einheimischer Guide begleitet uns während der gesamten Tour und zeigt uns sein Land, dessen Kultur und Natur. Er übersetzt, wenn die Einheimischen kein Englisch verstehen. Immer wieder gibt es Gelegenheit, deren Alltag und ihre oft harten Lebensbedingungen kennen zu lernen.

Im Programm vorgesehen ist eine Mischung aus Besichtigungen (z .B. in der alten Königsstadt Gondar), Bootstouren, Einblicken in die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, Wandern, Schwimmen und Projektbesuchen. Auch Erholungsphasen kommen während der Reise nicht zu kurz.
Partner dieser Reise ist der äthiopische Veranstalter Ethioguzo. Dessen Website www.ethioguzo.com können Sie weitere Daten zum Land entnehmen.

Impressionen unserer Reise

Reiseverlauf

1. Tag

Morgens Ankunft in Addis Abeba; nach einer kleinen Stadtbesichtigung Fahrt zum Awash Nationalpark über Debre Zeit, Pause am idyllischen Lake Hora – reine Fahrzeit ca. 3 Stunden, Ü in der Pension Abune in Metehara. Hier können wir zum ersten mal die fantastische äthiopische Küche kennen lernen.

2. Tag

Driving Safari durch den Nationalpark, Pause beim Awash-Wasserfall in der Awash Falls lodge, Fahrt zum Monday-market nach Awash Saba und einchecken im Hotel Buffet d‘Awash, nachmittags Wanderung in die Schlucht am Awash-Fluss

3. Tag

Vormittags Dorfbesuch beim Volk der Karayu, danach Fahrt nach Sodere (heiße Quellen und Pool) – reine Fahrzeit  ca. 3 Stunden, Ü im Sodere Resort. Hier können wir herrlich entspannen.

 4. Tag

Fahrt nach Dodola bei den Bale-Bergen. Unterwegs Besuch einer landwirtschaftlichen Kooperative und einer Krankenstation – reine Fahrzeit 3-4 Stunden, Ü im Bale – Mountain – Motel.

5. Tag

Bergwanderung bis in 3.000 m Höhe und Besuch eines Dorfes, Ü in einer bewirtschafteten Berghütte. Morgens frühstücken wir draußen hoch auf dem Berg mit einem wundervollen Rundblick.

6. Tag

Fahrt zum ehemaligen Kaiserbad Wondo Genet mit Stopp in der Rastastadt Shashemene, wo wir die frisch gemixten Fruchtsäfte in Zekis Juicebar genießen. Wanderung durch dieses fruchtbare Anbaugebiet von Gemüse und Getreide – reine Fahrzeit ca. 2 Stunden, Ü im Wabi Shebele Hotel mit angeschlossenem heißen Pool.

7. Tag

Fahrt nach Ziway am Lake Ziway. Auf dem Weg nehmen wir ein Bad am schönen Langanosee (Bilharziosefrei!) und entspannen am Strand – reine Fahrzeit  2 – 3 Stunden, Ü im Bekele-Mola-Hotel.

8. Tag

Bootstour auf dem See zu den Nilpferden, Besuch einer Insel mit außergewöhnlichen Spinnen und einem Kloster, Beobachtungen im Vogelschutzgebiet, Abendstimmung im Haile – Resort.

 9. Tag

Fahrt über Tiya (Stelenfeld, Unesco-Weltkulturerbe) und Adadi Mariyam (Felsenkirche) nach Addis Abeba. Abends Kulturprogramm (optional). Reine Fahrzeit ca. 4 Stunden, Ü im schönen Arequ Guesthouse.

10. Tag

Flug nach Bahir Dar am Tana-See (größter See des Landes) – Fahrt zu den Nil-Wasserfällen, dort kleine Wanderung und Bootsfahrt, Ü im Hotel Summerland.

11. Tag

Fahrt nach Gorgora am Tana-See, Besuch der Debre-Sina-Kirche von 1334, reine Fahrzeit ca. 3 Stunden, Ü im Tim-Kim-Village.

12. Tag

Wanderungen und Erholung im Vogelparadies. Dies Gebiet zählt zu den schönsten Naturgebieten Äthiopiens.

13. Tag

Fahrt nach Gondar mit der Fasilidas-Burg aus dem 17. Jahrhundert. Der Ort ist Pilgerstätte für viele äthiopisch-orthodoxe Christen. Besichtigung der Palastanlagen, des sagenumwobenen Bades von Fasilidas und der Selassi-Kirche, reine Fahrzeit ca. 2 Stunden, Ü im AG Hotel oder in der Fasil Lodge.

14. Tag

Flug nach Addis – Stadtrundfahrt im Bus und Besuch der German-Church-School, einer Projektschule, Ü im Arequ Guesthouse.

15. Tag

Besuch des Nationalmuseums, Gang über den Merkato – den größten open-air-Markt Afrikas, Gelegenheit zum Einkaufen, abends Heimflug.

Verlängerung der Bergwanderung:
Es ist möglich, die Bergwanderung am 5. Tag um einen Tag zu verlängern, statt dessen entfiele die erste Übernachtung in Awassa.

Hinweis: Von der Planung kann abgewichen werden, wenn vorgesehene Programmpunkte am Reiseziel nicht durchführbar sind. Es werden dann Alternativen angeboten.

So wohnen wir

Wir übernachten in Gästehäusern und Hotels entlang unserer Wegstrecke. Sie sind nach europäischem Standard meist mit zwei oder drei Sternen zu bewerten. In der Regel gibt es in den Zimmern Doppelbetten mit einer oder zwei Matratzen. Meist gibt es auch einige Zimmer mit zwei Einzelbetten. In den Bergen übernachten wir einmal in einer einfachen Berghütte. Es empfiehlt sich, einen dünnen Schlafsack bzw. einen Bett- und Kopfkissenbezug sowie ein weiches Kopfkissen mitzunehmen. Ob Einzelzimmer gebucht werden können, hängt von der Gruppengröße ab, es gibt sie evtl. nicht in ausreichender Anzahl in allen Unterkünften. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad, TV sowie Fan oder AC.
Es sollte ein gewisser Komfortverzicht mitgebracht werden. Die heiße Dusche funktioniert nicht immer. Grundsätzlich gilt: keine allzu großen Ansprüche stellen. Gastfreundschaft in Afrika orientiert sich mehr an Begegnung/Freundschaft als an den deutschen Maßstäben von Sauberkeit, Pünktlichkeit oder perfektem Funktionieren.

Name | Ort | Anzahl Nächte | Lage | Besonderheiten

Genet Hotel | Awash | 2 | downtown | Wlan
Sodere Resort | Sodere | 1 | am Ortsrand | Wlan, Schwimmbad
Dodola Motel | Dodola | 1 | downtown
Berghütte | Dodola – Berge | 1 | in den Bergen | einfache Hütte
Wabi Shebele Hotel | Wondo Genet | 1 | Ortsrand, auf Berg | warmer Pool
Bekele Mola Hotel | Ziway | 2 | im Ort
Arequ Guesthouse | Addis Abeba | 1 | in der Stadt | Wlan, schönes Ambiente
Hotel Summerland | Bahir Dar | 1 | im Ort | Wlan
Tim-Kim-Village | Gorgora | 2 | am See | Wunderschönes Ambiente
Fasil Lodge | Gondar | 1 | in der Stadt
Arequ Guesthouse | Addis Abeba | 1 | in der Stadt | Wlan, schönes Ambiente

Impressionen

Über Äthiopien

Äthiopien gehört zu den ärmsten Ländern der Erde. Vor allem auf dem Land ist das Leben oft hart und entbehrungsreich, die Produktivität der Landwirtschaft, von der über 70% der Menschen leben, ist meist sehr gering. Das Land hat sehr verschiedene Landschaften, wir lernen das Hochland und einige tiefer liegende Gegenden (z. B.  am Blauen Nil) kennen. Die einzige wirklich große Stadt ist die Hauptstadt Addis Abeba mit über 4 Mio Einwohnern. Die allermeisten der fast 100 Mio. Äthiopier wohnen in Dörfern und Kleinstädten auf dem Land.

Entgegen landläufiger Meinung ist Äthiopien ein sicheres Reiseland, wenn man nicht gerade in die Grenzregionen zu Eritrea, Kenia oder Somalia fährt. Der Tourismus spielt in dem Vielvölkerstaat ökonomisch eine immer wichtigere Rolle, die touristische Infrastruktur ist überraschend gut. Es gibt überall sauberes Wasser, in den größeren Orten ärztliche Versorgung und Elektrizität. An gutem Essen und Transportmitteln mangelt es nicht. Auch wenn es seinen Namen „Demokratische Bundesrepublik“ nur mit großen Abstrichen verdient, ist mit diesem Begriff doch ein Ziel gesetzt. Die Menschen begegnen uns meist mit Neugierde und großer Gastfreundschaft, sprachlich muss man zuweilen Gesten einsetzen und kreativ sein, denn Englisch versteht nicht jeder. Die Landschaften Äthiopiens sind oft grandios, ebenso die Tier- und besonders die Vogelwelt. Aufgrund der Höhenlage vieler Gebiete (über 2000 m) ist das Klima in unserem Reisegebiet meistens angenehm mild und man kommt nur selten ins Schwitzen. Mosquitos begegnen einem kaum. Das Reisen vollzieht sich ohne Hektik und Trubel und man hat bei einer ausgedehnten Kaffeezeremonie Zeit, die Eindrücke zu reflektieren.

Religion und religiöse Feiertage spielen eine große Rolle, ob orthodox, muslimisch oder protestantisch. Untereinander herrscht hier eine große Toleranz und es gibt wenig missionarischen Eifer. Äthiopien wird oft als „Wiege der Menschheit“ bezeichnet, da hier zahlreiche der ältesten Skelette von Urmenschen („Lucy“) und des Homo sapiens gefunden wurden.

Impressionen aus Äthiopien

Weitere Informationen zur Reise (alfabet.)

Ärztliche Versorgung/Krankheit/Unfall:

Erleidet ein Reiseteilnehmer eine ernste Krankheit oder einen Unfall, so stehen unsere Reiseleiter mit einem Krankenhaus in Addis Abeba in Verbindung. Kleine Krankenstationen gibt es überall auf unserer Route, Krankenhäuser in den Städten.

Für Äthiopien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, es denn, der Reisende kommt aus einem Infektionsgebiet. Malaria-übertragende Mücken gibt es  in nur wenigen Gebieten unserer Reiseroute. Man sollte über eine entsprechende Prophylaxe nachdenken. Außerdem sollte man den Stand seines Polio- und Tetanus-Schutzes überprüfen. Eine Tollwut-Impfung empfehlen wir nur Menschen, die sich 100%ig absichern wollen. Gefährliche Tiere haben Reisende bei vernünftigem Verhalten nicht zu befürchten. Die Reiseleitung hat eine Erste – Hilfe – Box mit dem Notwendigen für die kleine Wundversorgung dabei. Medikamente müssen selbst mitgebracht werden.

Wichtig ist der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung, die wir auch vermitteln.

Gepäck

Eine Liste mit Vorschlägen verschicken wir mit der Buchungsbestätigung.

Klima

In unserer Reisezeit ist es sommerlich warm und trocken, außerhalb der Berge mittags auch heiß. Temperaturen morgens ca. 20-25°, mittags bis zu 30° C. Die Sonneneinstrahlung in 2.000 bis 3.000m Höhe ist sehr stark. Nach Einbruch der Dunkelheit wird es in den Bergen kalt. Wir übernachten in geschlossenen Räumen, die jedoch nicht geheizt sind.

Sicherheit

Für Touristen ist das Land nicht gefährlicher, als in Europa zu sein. Wir meiden aber die Grenzgebiete, da hier durchaus ein Sicherheitsrisiko aufgrund verschiedener Konflikte besteht. Aufgrund politischer Proteste gibt es seit Herbst 2016 immer wieder Ausgangsbeschränkungen in der Nacht. Für Touristen sind aber keine Einschränkungen zu erwarten.

Verpflegung

Die äthiopische Küche ist sehr schmackhaft und kalorienreich. Oft gibt es Fleisch aber auch eine vegetarische Ernährung ist möglich.

Visum

Der Reisepass muss über das Rückreisedatum hinaus noch 6 Monate gültig sein. Das Visum bekommt man bei der äthiopischen Botschaft in Berlin (2017 für 36 Euro). Der Antrag ist im Internet erhältlich unter http://aethiopien-botschaft.de/?page_id=1775

Wir sind Ihnen aber auch gerne bei der Visabeschaffung behilflich.

Das Essen in Ähiopien

Leistungsbeschreibung

Der Reisepreis von 1.590*.- € beinhaltet Flughafentransfers, 13x Unterkunft im DZ, 1x in einer Berghütte im MBZ, 14x Frühstück, deutsche und äthiopische Reiseleitung, Tourprogramm wie ausgeschrieben einschl. lokaler Tourguides, Rundreise im geräumigen Tourbus, zwei Inlandsflüge. Der EZ-Zuschlag von 250 € ermäßigt sich bei Buchung eines halben DZ um die Hälfte, wenn sich kein Zimmerpartner findet.
Nicht in den Leistungen enthalten ist der Flug ab/nach Deutschland. Wenn Sie Ihren Flug mit Hilfe von CrossBorder-Travels buchen möchten, dann teilen Sie uns dies bei der Buchung bitte mit – gerne unterbreiten wir Ihnen ein passendes Flugangebot. Die Flugpreise variieren stark nach Buchungszeitpunkt und Reisezeit und liegen in der Regel zwischen 500 und 800 Euro. Wir weisen darauf hin, dass wir nur Vermittler des Fluges sind und nicht Veranstalter. Sie bezahlen den Flug bei der Airline bzw. der Flugagentur.

Verlängerungstage: falls Sie das Land nach der Reise noch auf eigene Faust erkunden wollen und dazu Beratung wünschen, sprechen Sie uns bitte an.

Wird die Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen nicht erreicht, kann die Reise trotzdem gegen Zahlung eines Aufpreises stattfinden.

*Dieser Reisepreis gilt nur, wenn der Langstreckenflug bei Ethiopian Airlines gebucht wird. Bei Flug mit einer anderen Airline erhöht sich der Preis um 150.- €

Hinweis:
Die gesamten Leistungen werden in einem Land erbracht, dessen Infrastruktur stellenweise stark vom in Deutschland üblichen Standard abweicht. Bitte rechnen Sie deshalb damit, dass auch der von uns angebotene Leistungsstandard (z. B. bei den Unterkünften) nicht immer dem in Deutschland üblichen Standard entspricht.