CrossBorder-Travels ist eine Inhaber-geführte Einzelunternehmung, die 2011 mit dem Ziel gegründet wurde, Menschen aus dem Wohlstands-Europa einen ungeschminkten Blick in die Verhältnisse im Süden der Welt zu ermöglichen. Die Reisenden lernen auch den Alltag in einem Land kennen, in dem man unter ganz anderen Bedingungen lebt und in dem teilweise andere Werte zählen als bei uns. Inhaber Jens Heimendahl studierte Entwicklungssoziologie, arbeitete in der internationalen Jugendarbeit, als Veranstalter von Kinder- und Jugendreisen, als Lehrer für humanistischen Unterricht und als Berater für Demokratiepädagogik. Seit vielen Jahren konzipiert er Stadtführungen in Berlin und führt diese durch, unter anderem auch für das Institut id22 im Bereich der kreativen Nachhaltigkeit http://id22.net/bildungsangebote/. Seit 2016 ist er als ausgebildeter Reiseleiter für den Reiseveranstalter Wikinger-Reisen im Einsatz. Im Jahr 2018 sind dies die folgenden Reisen: https://www.wikinger-reisen.de/rl/reiseleiter.php?rl=heimendahl_jens&rl2=H. Bei den Reisen von CBT übernimmt er die Reiseleitung.

Konzept

Unsere Reisen sind Rundreisen. Das heißt, wir bleiben nur 1, 2 oder max. 3 Nächte an einem Ort, damit Sie viele und auch unterschiedliche Eindrücke aus dem Reiseland mitnehmen können. Wir achten dabei darauf, dass Zeit zum Entspannen bleibt und um „anzukommen“.

Wir haben nicht den Anspruch, Sie in jeden Winkel Ihres Reiseland zu bringen. Eher liegt uns daran, Ihnen durch eigenes Aktiv-Sein Entdeckungen zu ermöglichen. Dadurch sind besonders intensive und nachhaltige Reiseerlebnisse möglich.

Alle Programmangebote sind vom Veranstalter getestet und können durchschnittlich fitten und mobilen Gästen empfohlen werden. Darüber hinaus sind überall weitere Aktivitäten möglich, die an den Zielorten spontan angeboten werden. Unsere einheimischen Tourguides kennen ihr Land gut und und zeigen, wie es hinter den Kulissen aussieht.

Auch wenn es sich um Flugreisen handelt, legen wir Wert auf nachhaltiges Reisen. Wichtig ist uns, Ressourcen möglichst zu schonen, die Natur zu erhalten, lokale Einkommen zu erzeugen und regionale Produkte zu konsumieren. Es sollen auch Begegnungen mit Einheimischen stattfinden – im privaten Umfeld, bei der Arbeit oder beim Besuch sozialer und kultureller Projekte. Dies ermöglicht Ihnen einen Blick hinter die Kulissen und Sie gewinnen einen Eindruck über die örtlichen Lebensbedingungen. CrossBorder-Travels steht für einen Tourismus, der sich in vorhandene Strukturen behutsam einpasst und Entwicklung „von unten“ fördert.

Auch bei den Unterkünften legen wir Wert darauf, nicht zu „abgehoben“ zu wohnen. Diese sind deshalb mitunter eher einfach, genügen aber durchschnittlichen hygienischen Ansprüchen.

Wir zeigen Ihnen einige der schönsten Landschaften ihres Reiselandes. Dabei sind wir gern aktiv in der Natur unterwegs und legen manche Strecken als Wanderer zu Fuß zurück. Auch Dörfer und manche Stadtviertel mit typischen Märkten erkunden wir zu Fuß.

Sie reisen in einer kleinen Gruppe mit – je nach Reise – nicht mehr als 6 – 12 Reisenden. Wir legen Wert auf ein harmonisches Miteinander der Teilnehmer und geben Gelegenheit, sich vor der Reise kennen zu lernen.

Unsere Reisen werden in Kooperation mit einer einheimischen Agentur vorbereitet, über die das Gruppenfahrzeug, der einheimische Guide, die Unterkünfte oder einzelne Programmpunkte organisiert werden. An den einzelnen Zielorten stehen häufig zudem lokale Guides zur Verfügung. Bisher werden die Reisegruppen vom Inhaber von CrossBorder-Travels begleitet.

Wir bieten unsere Reisen ohne Flugbuchung an. Buchen Sie Ihren Flug deshalb am besten erst nach Rücksprache mit uns, wenn die Durchführung der Reise garantiert ist. Wir buchen den Flug auch gerne für Sie bei unserem Flugbüro in Berlin.

Anmerkung:
Wir sprechen nicht so gern von Touristen, sondern von Reisenden bzw. Besuchern. Touristen wollen ein vorgefertigtes Programm und ihre Erwartungen erfüllt sehen, ein Reisender lässt sich eher auf Begegnungen und Aktivitäten und nicht Geplantes ein. Wir als Veranstalter sehen unsere Rolle darin, die Reisenden sanft dahin zu führen, wohin sie allein durch eigene Bemühungen nicht in so kurzer Zeit gelangen könnten.

Unsere Partner

In Äthiopien

Ethioguzo wird vom Kanadier Steven Olsen geleitet, der seit einigen Jahrzehnten im Land verheiratet ist und für verschiedene internationale Veranstalter Touren durchführt.
http://www.ethioguzo.com/

In Ghana

Jolinaiko-Eco-Tours wird vom ghanaisch-niederländischen Paar Apollo und Cindy Noordermeer-Panou geleitet. Diese Agentur bietet seit über 15 Jahren selbst Touren in einigen westafrikanischen Ländern an und vermittelt verschiedene Dienste, wie die Vermietung von Fahrzeugen.

http://www.joli-ecotours.com

In Israel/Paläastina

Margo Tarazi von der Universal Tourist Agency in Jerusalem möchte den Reisenden sowohl Israel als auch Palästina nahe bringen. Als christliche Palästinenserin gelingt es ihr, eine weitgehend vorurteilsfreie und realistische Sichtweise der Situation in Nah-Ost einzunehmen.

http://www.universaljerusalem.com

Auf Kuba

Die Internetplattform www.visitcuba.de bringt Reiseveranstalter und die Besitzer von Casa Particulares zusammen, um Privat-Übernachtungen auf Kuba zu organisieren. Das Team von Visitcuba in Havanna arbeitet weitgehend ehrenamtlich und ohne kommerzielle Interessen.